Freitag, 8. Mai 2015

Rohwolle- Das Walliser Schwarznasenschaf

Diese Schafe sind meine absoluten Lieblinge. Schon ihre Optik ist einzigartig. 

Der wars ♥


Charakteristisch sind die schwarzen Partien an Nase, Augen, Ohren, Vorderknien, Sprunggelenkknöcheln und Füßen im ansonsten weißen Fell. 
Auen haben zusätzlich schwarzeSchwanzflecken. Beide Geschlechter bilden gedrehte Hörner aus. Die Körper der Walliser Schwarznasen sind vollständig bewollt, also auch an den Beinen und im Gesicht.

Vlies mit 2000g
Es sieht zwar ziemlich schmutzig aus, hat aber kaum Verunreinigungen. (Einstreu) 
Die Schafe liegen hauptsächlich im Sand das erklärt jetzt auch die Farbe.




Bei diesem Vlies habe ich gleich die Rohwolle gefilzt ohne alles vorher zu waschen.





Was für eine Überraschung, wenn bei jedem Wasserwechsel das Filzchen immer weißer wird.








Roni

-sehr zufrieden-


Kommentare:

  1. Hallo Roni,
    auf dem Filzchen lässt es sich sicher kuschlig und bequem sitzen. Die Walsier Schafe sind der absolute Hinkucker....
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Petra, die sehn so kuschelig aus und genauso ist auch das Wollewölkchen.

      Löschen
  2. Ja, was ist denn hier los?? Du warst ja total fleißig...ein schönes Vlies, und die Schafe habe ich auch noch nicht gesehen, lustig sehn die aus.

    Gute Idee, das Gefäß im vorigen Beitrag mit einem Holz als "Tragegriff" zu kombinieren. Gefällt mir.

    Bin gespannt, wann du aus Wollliebhabergründen eine kleine Schafzucht eröffnest, grins.

    Winke winke aus Hessen
    die Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Siggi, hab echt schon an eine kleine Herde gedacht . . . aber schnell wieder verworfen. ;)
      VLG Roni

      Löschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...